Ausgabe 4.1 / November 2015 erschienen

Durchaus spät im Jahr setzt Mediale Kontrolle unter Beobachtung die Publikation mit der ersten Ausgabe 2015 fort. Die vier Texte dieser Nummer behandeln unterschiedliche Aspekte der kulturellen Formatierung medialer Kontrolle im Zeitalter vernetzter und digitaler Medien. Mit dieser Publikation ist zum einen die Dokumentation der Tagung Neueste Medien unter Kontrolle abgeschlossen, mit der MKUB seinen Ausgang nahm. Zugleich beginnen wir mit der Publikation der Beiträge zur Ringvorlesung Mediale Kontroll- und Sicherheitsdiskurse an der Universität Freiburg im Sommer 2014, die Wolfgang Hochbruck und Stephan Packard gemeinsam organisiert haben.

Stephan Packard:
Kleines Editorial (Volltext|Diskussion)

Kirstin Frieden:
Freundschaft mit einem Holocaustopfer.
Möglichkeiten und Grenzen der Erinnerungskultur
in den neuesten Medien und am Beispiel Facebook

(Volltext|Diskussion)

Carsten Ochs:
Die Kontrolle ist tot – lang lebe die Kontrolle!
Plädoyer für ein nach-bürgerliches Privatheitsverständnis
(Volltext|Diskussion)

Sebastian Gießmann:
Im Parlament der möglichen Medienpraktiken.
Anmerkungen zur Netzneutralitätskontroverse
(Volltext|Diskussion)

Mareike Ohlberg:
Mit Worten spielen verboten!
Kontextualisierung und Kommentar zum

‚Wortspielverbot‘ in der Volksrepublik China
(Volltext|Diskussion)

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.